Bier des Monats Juni und Juli

 

Anton Dreher braute in Schwechat 1841 das erste untergärige Lagerbier der Geschichte. Angelehnt an frühere Aufzeichnungen, wurde auf die Wiener Lager typische Malzschüttung geachtet (Wiener Malz, Pilsener Malz, Spezialmalz).Das Wiener Lager ist bernsteinfarben mit orangen Reflexen, in der Nase findet man feine hopfige Noten unterstrichen durch leicht biskuitartige Töne. Im Trunk wird die dezente Bittere durch röstige, malzige Aromen unterstützt, ohne süß zu wirken.Das Schwechater Wiener Lager wird idealerweise im Pokal serviert.
Speiseempfehlung: Dieses Wiener Lager ist geschmacklich eine perfekte Begleitung zu österreichischen Klassikern wie Gulasch oder Faschiertem Braten. Auch Käseliebhaber werden die Kombination mit aromatischen Käsesorten schätzen.

  • Stammwürze12,8 °

     

    Vol. Alkohol5,5 %

  • Kalorien je 100 ml47 kcal
  • Trinktemperatur8 °C

 

 

 

 

  •